Was sind Cookies?

Wer kennt sie nicht? Diese kleinen, nervigen Fenster, die aufploppen, wenn man eine Webseite das erste Mal besucht? Hier wird man gefragt, ob und welche Cookies man erlauben möchte.

Doch: Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die im Browser gespeichert werden und Daten zu unserem Besuch abspeichern. Wie zum Beispiel der verwendete Browser, Dauer des Besuchs und je nachdem aber auch personenbezogene Daten wie Standort, Name und E-Mail-Adresse – diese sind dann wieder für den Datenschutz relevant.

Die Guten

Wenn man sie so nennen will. Die Guten sind die sogenannten „Session Cookies", die nur für die Dauer der Sitzung, also dem Besuch der Webseite, gültig sind. Warum gut? Weil diese Cookies dafür sorgen, dass man sich beispielsweise beim Surfen in einem Online-Shop nicht dauernd neu anmelden muss oder der prall gefüllte Warenkorb erhalten bleibt. Verlässt man die Seite, verlässt einen auch das Cookie, denn es wird automatisch gelöscht.

Die Bösen

Tja, wirklich böse sind sie ja nicht, sie sind sehr, sehr unbeliebt, vor allem bei #Datenschützern. Warum? Diese Cookies sind sogenannte „Tracking Cookies" – diese sorgen dafür, dass wir beispielsweise personalisierte Werbung angezeigt bekommen und dass noch Wochen nach unserem Besuch einer Webseite, an die man sich schon nicht mehr erinnern kann.
Daher und dadurch, dass diese Dinger dauerhaft gespeichert werden, werden Sie auch „persistente Cookies" genannt. Warum sind sie der DSGVO ein Dorn im Auge? Weil durch das Setzen solcher Cookies, personenbezogene Daten wie Name, Angaben zur Person, Surfverhalten, Suchanfragen und vieles mehr dauerhaft abruf- und auswertbar sind.

Die Leckeren

Oh ja, die gibt es auch! Sie werden aber leider nicht automatisch bereitgestellt, sondern man muss etwas für Sie tun: backen! Dafür haben sie aber Geschmack und machen glücklich!

Wie wird man sie wieder los?

Wenn man die Cookies vom Rechner löschen möchte, gibt es hierfür mehrere Möglichkeiten. Entweder löscht man die Cookies direkt über den Browser, der genaue Weg variiert jedoch je nach Browser. Oder, sehr komfortabel: man lädt sich für den Lieblingsbrowser ein Add-on herunter, das entweder automatisch oder manuell alle Cookies löscht.

Die Leckeren hingegen wird man los, indem man seine Lieben zum Kaffee einlädt – dann gelingt das ratzfatz 😉

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.brainwarp-werbeagentur.de/